Archive for the 'Alltag' Category

Schild Dirlammen

Is ja schon immer wieder komisch und überaus interessant, über was man im Internet stolpert. Unregelmäßig und bei extremer langeweile einerseits durch sich-selbst-googlen, andererseits das gleiche in Grün mit dem Heimatörtchen.

Da ist zum einen ein Blog (btw: habt ihr auch so Probleme mit der und das Blog?), das sich „Find Dirlam“ nennt und einerseits nach dem Namensursprung und zum anderen nach Verwandten in Old Europe sucht. Und dann is da noch dieses Forum, was ein cool aussehendes Schild im Wald von Dirlammen zeigt.

Die Forenmitglieder liefern dann die ersten Hinweise, was es mit dem Schild auf sich haben könnte:

Wenn man sich das Wundgewebe der Buche ansieht hängt das Schild ca. 20 bis 25 Jahre dort.

und

Vermutlich handelt es sich um ein Überbleibsel aus Manöverzeiten des Kalten Krieges.

Manöver war vor ja schon zu meiner Jugendzeit mal öfters, oben, am Sportplatz. Passt also ganz gut. Ein wenig später im Beitrag bringt dann Benutzer „Lauterbach“ die Lösung des Rätzels:

Also diese Schilder heißen nichts anderes als Durchfahrt/ Zutritt verboten. „off limits The Commander“. Wurden bei bestimmten Bereichen z.B. Naturschutzgebieten oder auch andere bestimmte gesperrte Bereiche (Hofgut Sassen bei Schlitz) permanent montiert, wie hier zu sehen. Normalerweise wurden im Manöver also nur für kurzzeitige Sperrungen Pappschilder verwendet. Etwa DinA2 Großer roter Kreis drauf und über dem Kreis “ off limits“. Unter dem Kreis „The Commander“

Die gleichen Pappschilder wurden auch verwendet um Hindernisse zu simulieren. Dann stand da z.B. drauf „Obstacle 07261988 1200 to 1800 mines“. Will heißen: Zwischen 12 und 18 Uhr am 26.07.1988 ist dieses Gebiet als Minensperre anzusehen. Ich hab noch nen Haufen irgendwo auf dem Dachboden rumfliegen, mit allen möglichen Aufschriften…wenn ich se finde stell ich se mal rein!

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich find sowas spannend. Könnte ich eigenltich mal nen Geo-Cache verstecken, wenn ichs mal finden sollte. Vielleicht bei einem Wintersparziergang. Oder so.